Start
Vita Dr. Wenzel
Publikationen
Praxis und Team

EEG
EMG
Doppler-Sonographie
Evozierte Potentiale
BioAging-Messplatz

Neurologie
Psychiatrie
Orthomolekularmedizin
Orthomolekularmedizin


Gefäßverengungen und Gefäßverschlüsse kann man ohne Belastung für den Patienten mit Ultraschall in Form der Doppler-Sonographie durch Messung der Strömungs-Geschwindigkeit des Blutes messen. Man kann dies auch über einen Lautsprecher hörbar machen. In der Neurologie werden bei Durchblutungsstörungen des Gehirns besonders die Halsschlagadern untersucht.

Das Praxisgerät kann zusätzlich durch den äußeren Schädelknochen hindurch die großen Schlagadern direkt im Gehirn messen. Durch farbige Weiterverarbeitung der Messwerte (deshalb Farb-Doppler-Sonographie) kann besonders genau untersucht werden.




Das Farb-Doppler-Diagramm zeigt in diesem Fall
die typische Kurve einer gesunden Kopfschlagader in
60 mm Tiefe im Bereich der sogenannten T-Gabel.