Start
Vita Dr. Wenzel
Publikationen
Praxis und Team
Neurologie
Kopfschmerzen
Migräne
Bandscheibenvorfall
Karpaltunnelsyndrom
Tinnitus
ADS

Psychiatrie
Orthomolekularmedizin
Orthomolekularmedizin

Der Begriff Tinnitus aurium (latein. Klingeln des Ohres) bezeichnet krankhaft vom Ohr ausgelöste Geräusche, insbesondere als Pfeifton und Rauschen.

In den letzten Jahrzehnten ist in den Industrieländern die Zahl der Tinnitus-Patienten stark angestiegen.

Häufig wird der Fehler begangen, den Tinnitus nicht als Symptom, sondern als Krankheit selbst zu betrachten, was zu Fehleinschätzungen führt.


Neben Stress und Psychosomatik können z.B. folgende Faktoren einen Tinnitus auslösen:
Knalltraumata
Dauerlärm
Tauchunfälle
Vergiftungen
Medikamente
Beschwerden der Halswirbelsäule


In den ersten 3 Monaten ist die Chance auf vollständige Heilung sehr hoch. Wichtig ist in dieser Phase:
möglichst wenig Stress
keine starke akustische Belastung (Lärm)
wohl aber akustische Ablenkung (z.B. leise, rhythmische Musik)
Medikamente (bis hin zu Sauerstoffüberdruck-Behandlung)
Nahrungsergänzungen
Entspannungsübungen
psychologische Hilfe